Weihnachten überall, Schneeflocken

Weihnachten überall!

Wenn alle Sterne fallen vom Himmel und Welt bekommt ein magisches Charme, dann weihnachtet es überall. Mit viel Freude und Säcken kommt der Weihnachtsmann. Er singt im Wind und in Kälte. Man sagt, er kommt vom weit her, aber er ist immer an unsere Herzen, er lebt in unsere Atem. So ist es heute und so war es in jene Zeiten.

So erzählte uns Grossmutter damals und vor unsere Augen blitzte ganze Welt wie ein Wunderland mit Kugeln und Millionen Lichtern. Laternen wärmten unsere Seelen. Dasselbe Gefühl klopft immer an Weihnachten bei mir. Doch Kinder von heutzutage freuen sie sich alle über Weihnachten?
Als Kinderbetreuerin kann ich sagen: ja sicher. Alle, unabhängig vom Kultur und Religion. Denn Weihnachten ist mit Liebe gekrönt.

Geht es um Weihnachtszeichnungen, alle Kinder freuen sich. Es weihnachtet in ihren Kinderfingern. Jeder und jede steckt seine Freude in Farbe und Papier und zeichnet für Adventsfest. Und Weihnachtsüberraschungen und -dekorationen? Gib an Kinder Papier, Leim und Schere, die strahlen wie ein Tannenbaum. Kinder sind immer parat. Weihnachtsfreude ist im Duft, im Basteln, im Spiel, im Lied. Für Kinder Liebe ist wahr und Zeichnungen sagen mehr als tausend Worte.

Kinder schenken keine Luxusgeschenke, sondern dass Beste, das es gibt: Schönste Weihnachtsgefühle! Ich sehe an Kinderzeichnungen verschiedene Adventsschmuck, die hängen von Kulturen ab. «Wie viel Strahlen hat eine Schneeflocke bei dir?», fragen sie sich einander. «Schau nicht an mich, bis ich fertig bin, denn bei mir fällt feiner Schnee!»

Und ich erinnere wieder an Grossmutter Worte: «Weisse, weisse Flocken bedecken alle Dörfer und Städten, die Tage werden kürzer und die Nächte werden länger.»
«Wie viele Schneeflöckchen hat ein Winter, Grossmutter? Wie viel Strahlen hat ein Schneeflöckchen?», fragten wir mit unsere unbegrenzte Fantasie.
«Es gibt unendlich Schneeflocken», sagte Grossmutter, «und jede hat ein Geheimnis. Aber die erste Schneeflocke hat sieben Strahlen, denn sie trägt das beste Nachricht ins sein Strahl: Oh kommt, oh kommt der Weihnachtsmann.»
«Und wo kauft er die Geschenke», fragten wir neugierig.
«Hinter der grosse Bergen, dort wo Dach der Welt ist, er wandert auf ganze Erde.»
«Ist er nicht müde?»
«Nein», sagte Grossmutter, «er hat noch ein Esel. Er ist nicht müde, er ist göttliches Wert. Nikolaus ist der beste Weihnachtstern! Und Weihnachten selbst ein Geschenk.»

ähnliche Artikel

Keine Kommentare

Rückmeldung hinterlassen